<< zurück

Dokumentation
Produktionsdaten
Abbildung:
Titel:Eine Brücke über den Rhein, Konrad Adenauer - Charles de Gaulles / A bridge over the Rhein, Konrad Adenauer - Charles de Gaulles
Medienart:Video-Kassette
Herausgeber:FWU Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht gGmbH, Bavariafilmplatz 3, 82031 Grünwald 
Autor:Baumann, Heidrun (Bearbeitung, Begleitkarte, pädagogische Referentin); Moreuil, Francois (Buch, Regie); Peoret, Georges (Kamera); Henry, Stephane (Schnitt); Süddeutsche Verlag, München (Bildnachweis);  
Hersteller-Land:Deutschland 
Hersteller-Ort:Grünwald 
Hersteller-Jahr:1997 
Produktumfang:1 Video 
Begleitmaterial:1 Begleitheft im Kassettenformat, 8 Seiten 
Systemvoraus-
setzungen:
Videotechnik 
ISBN/
Mediennummer:
VHS 42 0186 
Inhalt
Abstract:Der Videofilm "Eine Brücke über den Rhein, Konrad Adenauer - Charles de Gaulles" wendet sich an einen breiten Adressatenkreis in Schule, Aus- und Weiterbildung, Erwachsenenbildung und vermittelt seine spezifische Sicht und zeigt Begegnungen und Zusammenarbeit von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer, wobei er sie unaufdringlich als Bausteine deutsch-französischer Aussöhnung und als Grundlage für die Schaffung eines geeinten Europa charakterisiert. The video introduses its original view, concentration on the meeting and interaction of Charles de Gaulle and Konrad Adenauer. It characterizes them unobtrusive as bricks of german-french reconciliation and as a basis for the creating of united Europe. 
Inhalt:Ausschnitte aus dem politischen Weg zweier bedeutender Politiker der Nachkriegszeit. Focusierung auf die beiden Persönlichkeiten Konrad Adenauer und Charles de Gaulles. Vielfältige Begegnungen und Zusammenarbeit von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer. Aussparung von Beispielen zur Ostpolitik. Bausteine deutsch-französischer Aussöhnung und Grundlage für die Schaffung eines geeinten Europa.
Retrieval
Bildungsbereich:Schule, Sekundarstufe II, Hochschule, Weiterbildung/Fortbildung, Erwachsenenbildung 
Bildungskategorie:eurokulturelle Bildung, interkulturelle Bildung, ethische Bildung, europolitische Bildung, historische Bildung, politische Bildung 
Ethik-
Themenfeld:
1. Kulturelle Identität und interkulturelle Verständigung
1.1. Kulturelle Identität und interkulturelle Verständigung im Blickwinkel der Vergangenheit
1.2. Kulturelle Identität und interkulturelle Verständigung in Gegenwart und Zukunft
Schlagwort:Allgemeinbildung, Friedenserziehung, BRD, Zeitgeschichte (Ereignisse nach 1918), Ethik, Gesellschaft, Integration, Bildungsmedium, Dokumentarfilm, Spielfilm, Deutschland, Europa, Frankreich, Bildungspolitik, Bürger, Politik
Systematik:Ethik, Geschichte, Interkulturelle Bildung, Medienpädagogik, Politische Bildung, Spiel- und Dokumentarfilm, Weiterbildung, Sachgebietsübergreifende Themen
Auszeichnung
Auszeichnungs-Art:Euromedia-Medaille 
Auszeichnungs-Jahr:1998 
Auszeichnungs-Ort:Bochum 
Auszeichnungs-text:Eine Brücke über den Rhein. Konrad Adenauer - Charles de Gaulle: Insgesamt eindrucksvoll werden Ausschnitte aus dem politischen Weg zweier bedeutender Politiker der Nachkriegszeit dargestellt und auf diese Persönlichkeiten focusiert. Dabei sind bewußt bestimmte Bereiche ausgeblendet worden, die in die Diskussion einbezogen werden können und durchaus auch sollen - beispielsweise Ostpolitik. Der Videofilm vermittelt seine spezifische Sicht und zeigt vielfältig und konzentriert Begegnungen und Zusammenarbeit von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer. Er charakterisiert sie unaufdringlich als Bausteine deutsch-französischer Aussöhnung und als Grundlage für die Schaffung eines geeinten Europa. Unter Verwendung vieler und unterschiedlicher Filmsequenzen sind politische Biographie und Werdegang in der französischen und deutschen Nachkriegsgeschichte - eingeschlossen internationale Verflechtungen - gekennzeichnet. Adressaten in der zeitgeschichtlichen Weiterbildung und im Schulbereich etwa ab Klasse 9 erhalten auf interessante und anschauliche sowie Diskussion und Gespräch befördernde, initiierende und geradezu herausfordernde Weise Einblicke in die Zusammenarbeit der beiden Staatsmänner und deren Bedeutung für die Aussöhnung und Verständigung Deutschlands und Frankreichs nach dem Zweiten Weltkrieg. Historische Aufnahmen vermitteln diese Brückenschlagsfunktion immer wieder, und es ist nicht genug hervorzuheben: Der Videofilm bietet ausgewählt Einblicke in die deutsch-französische Zusammenarbeit auf dem Weg "Europa" und fordert zudem Möglichkeiten ergänzender Betrachtung. Der Videofilm verbindet dabei die Wahl Konrad Adenauers zum ersten Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1949 schlüssig mit der Darstellung seines politischen Zieles, die junge Bundesrepublik zu einem souveränen Staat zu führen. Filmaufnahmen belegen gleichzeitig das Einbinden in westliche Vertragsbündnisse. Der Videofilm beschreibt, wie Charles de Gaulles die Verständigung der beiden Völker als Kern eines Europas der Vaterländer ohne Vorherrschaft anstrebt und er kennzeichnet - beispielsweise mit eindrucksvoll in deutscher Sprache gehaltener Rede - seine Haltung zu Deutschland. Ausgehend von den Zielen beider Staatsmänner werden die beschrittenen Wege dargestellt - beispielsweise, daß und wie gegenseitige Staatsbesuche den angestrebten politischen Prozeß unterstützten. In dieser Kausalität focusiert der Videofilm auf den 1963 abgeschlossenen Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit und charakterisiert ihn als Besiegelung der Aussöhnung und als Institutionalisierung der Zusammenarbeit in der Außenpolitik, auf militärischem und auf wirtschaftlichem Gebiet.Der Videofilm beschränkt sich nicht auf die Darstellung beider Persönlichkeiten, sondern er bezieht immer auch Aussagen und Wertungen politischer Weggefährten, von Historikern, von politischen Freunden und von Mitarbeitern ein. Sie beschreiben den Weg der Verständigung und seine historische Bedeutung aus ihrer persönlichen Erfahrung. Ihre Aussagen vervollkommnen die ausgewählten Filmdokumente und verleihen dem Videofilm Anschaulichkeit und Lebendigkeit bzw. dem an Zeitgeschichte Interessierten Informationsgewinn und Spannung - ein insgesamt empfehlenswerter und der Auszeichnung würdiger Film!Zum Videofilm gehören Cover und Begleittext, der klar überschaubar auf Anliegen und Inhalt konzentriert, auch Hintergrundinformationen und Quellenbezüge anbietet sowie Anregungen zur Verwendung gibt. 
Laudator:Dr. Ute Szudra 
Bewertung
durchschnittliche
Bewertung:
19.6 Punkte - beispielhaftes didaktisches Multimediaprodukt – sehr gut (1)
Bewertungen:Bewertungen ansehen
Als nicht angemeldeter Benutzer können Sie keine Bewertungen vornehmen.
Einsatzhinweise
Klicken Sie hier, um die Einsatzhinweise zu lesen!