<< zurück

Dokumentation
Produktionsdaten
Abbildung:
Titel:Meine Anlauttabelle für den Computer - meine Fibel / My tabular of the anlauts for the computer - my primer
Medienart:CD Rom
Herausgeber:Volk und Wissen Verlag GmbH & Co.,Axel-Springer-Str. 54b, 10117 Berlin 
Autor:Leisse, Kordula (Sprecher); Lisner, Susanne (Redaktion); Szekessy, Tanja (Illustration); 
Hersteller-Land:Deutschland 
Hersteller-Ort:Berlin 
Hersteller-Jahr:2003 
Produktumfang:1 CD-ROM 
Systemvoraus-
setzungen:
Multimedia-PC ab 486er mit 16 MB RAM, Farbmonitor mit mindestens 256 Farben, CD-ROM-Laufwerk, Soundkarte, Maus, ab Win 95, 6 MB Festplattenspeicher 
ISBN/
Mediennummer:
3-06-101421-7 
Inhalt
Abstract:Mit diesem Programm hat das Kind die Möglichkeit, mit den auch aus der Fibel bekannten Anlautbildern die Verbindung zwischen Lauten und Buchstaben zu entdecken und erste eigene Texte zu verfassen. 
Retrieval
Bildungsbereich:Sekundarstufe I 
Bildungskategorie:muttersprachliche Bildung 
Ethik-
Themenfeld:
Schlagwort:Lernsoftware, Deutsch, Grundbildung
Systematik: 400 Medienpädagogik, 400 02 06 Computer/Multimedia, 380 Mathematik, 380 01 Zahlen, Algebra
Auszeichnung
Auszeichnungs-Art:Comenius-Siegel 
Auszeichnungs-Jahr:2003 
Auszeichnungs-Ort:Berlin 
Auszeichnungs-text: „Meine Anlauttabelle für den Computer“ ist eine fröhliche, lernorientierte und lehrreiche CD-ROM zur Fibel und gibt Lernanfängern, Eltern und Pädagogen ein methodische durchdachtes Arbeitsmittel in die Hand, das erstes Lesen und Schreiben medienspezifisch unterstützt, befördert und didaktisch-methodisch bereichert. Der Wert der Software liegt in diesem Zusammenhang auch darin, dass sie im Kontext zu Lehrplänen und verschiedenen Fibeln, d.h. konkret benannten wie auch weiteren (nicht voreingestellten) Fibeln eingesetzt werden kann und auch in jenem Unterricht, der auf eine Fibel verzichtet. Dabei werden alle Sinne angesprochen und zum Lernen, Erfassen, Anwenden und Können der Kinder genutzt und Grundvoraussetzungen für Lern-, Lese- und Schreibprozesse geschaffen bzw. aktiv unterstützt. Zuordnungs-, Schreib- und Leseübungen, Verfassen eigener kleiner Texte, Memory sind methodische Vorgehensweisen, die zum Einsatz gelangen können. Die Einsatzorte können vielfältig sein und schließen beispielsweise individuelles wie auch differenziertes Lernen ein, wenden sich sowohl an Kinder, denen das lernen leichter fällt wie auch an jene, die gewisse Schwierigkeiten damit haben. Beim medientechnischen Umgang mit dem Programm helfen vor allem eine Begleitfigur und eine übersichtlich gestaltete kindgerechte Funktionsleiste mit relativ eindeutigen Piktogrammen. Geschrieben werden können Groß- und Kleinbuchstaben. Vokale, Konsonanten, Um- und Zwielaute, bestimmte Buchstabenverbindungen und selten vorkommende Buchstaben ohne eindeutigen Klang werden unterschiedlich farblich hervorgehoben. Die Tabelle berücksichtigt in ihrer Anordnung Häufigkeitsprinzip und „Lernfolgeprinzip“. Ein kleines handliches Beiheft im CD-ROM-Format unterstützt Eltern und Pädagogen im Erschließen der Möglichkeiten der CD-ROM für das Lernen der Kinder. Die CD-ROM „Meine Anlauttabelle für den Computer“ für die muttersprachliche Grundbildung erhält das Comenius-Siegel 2003 der GPI 
Laudator:Dr. Ute Szudra 
Bewertung
Bewertungen:Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Als nicht angemeldeter Benutzer können Sie keine Bewertungen vornehmen.