<< zurück

Dokumentation
Produktionsdaten
Abbildung:
Titel:BIBER – Netzwerk frühkindliche Bildung
Medienart:Anderes Produkt
Herausgeber:Schulen ans Netz e. V. Projekt BIBER – Netzwerk frühkindliche Bildung 
Autor: Pädagogische Fachkräfte aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung, Wissenschaftler und Experten aus verschiedenen Themenbereichen wie bspw. Sprachförderung, Mathematik & Naturwissenschaften, Gesundheitsförderung und Bildungsdokumentation 
Hersteller-Land:Deutschland 
Hersteller-Ort:Bonn 
Hersteller-Jahr:2009 
Produktumfang:Umfangreiches Internetangebot mit offenen und geschlossenen Angeboten 
Begleitmaterial:3 x Flyer, 3 x Schulungsordner Medienqualifizierung für Erzieherinnen und Erzieher inklusive der Broschüre „BIBER – Das Netzwerk frühkindliche Bildung stellt sich vor“ und der Handreichung „Erste Schritte in bibernetz.de“ 
Systemvoraus-
setzungen:
Rechner mit Internetzugang, gängige Browser  
ISBN/
Mediennummer:
Inhalt
Abstract:"BIBER – Netzwerk frühkindliche Bildung" ist das Netzwerk für die frühkindliche Bildung. Mit bibernetz.de wurde eine virtuelle Lern- und Arbeitsumgebung für päd. Fachkräfte entwickelt, die den Anforderungen verschiedener Lerntypen gerecht wird und für formelle als auch informelle Lernsituationen geeignet ist. 
Inhalt:BIBER nutzt die Vorteile digitaler Medien und eröffnet neue Lernwege. Die Aktivitäten des Projektes verbinden unterschiedliche innovative Wege in der Weiterbildung von pädagogischen Fachkräften aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung. Die Plattform bibernetz.de bietet eine einzigartige Kombination aus redaktionell aufbereitetem Informationsangebot, moderierter Community und Online-Kursen, die sowohl im Selbststudium als auch tutoriell begleitet durchgeführt werden können. Schwerpunktthemen sind länderübergreifend relevante Inhalte aus den Bildungsplänen wie bspw. Sprachförderung, Gesundheit und Ernährung, Naturwissenschaften, Medienbildung.BIBER geht davon aus, dass die Nutzerinnen und Nutzer themengeleitet vorgehen und Wissenskonstruktion als aktive und kommunikative Prozesse stattfindet. Dabei nutzen sie sowohl informelle/ nicht vorstrukturierte Wege als auch formale/ vorstrukturierte Wege des Lernens. Diese verschiedenen Lernwege greift BIBER in den Bereichen Informieren, Vernetzen, Weiterbilden auf und entwickelt dazu passende Angebote. Um die notwendige Eigenaktivität der Nutzerinnen und Nutzer zu betonen, wurden für die drei zentralen Bereiche bewusst Begriffe mit Aufforderungscharakter gewählt. Denn die Mitglieder auf bibernetz.de sind nicht nur Nutzer, sondern aktive Mitgestalter der Angebote. Sie sind aufgefordert sich selbst einzubringen und aktiv zu werden: sowohl was die Gestaltung der eigenen Lernprozesse als auch die inhaltliche Bereicherung des Angebots anbelangt. So haben die pädagogischen Fachkräfte auf bibernetz.de beispielsweise die Möglichkeit sich zu informieren, aber auch über sich zu informieren und Erfahrungen auszutauschen. Dabei achtet ein Redaktionsteam auf die Einhaltung eines Qualitätsstandards. Auch wenn die Wege, die die pädagogischen Fachkräfte durch die Angebotsvielfalt nehmen, sehr verschieden sind und nach individuellen Bedürfnissen gestaltet werden können, sind sie auf bibernetz.de nicht allein. Sie sind Teil einer Gemeinschaft, in der sich Kolleginnen und Kollegen mit ihren Erfahrungen weiterhelfen und Expertinnen und Experten Rat geben. Die unterschiedliche didaktische Aufbereitung der Angebote spricht verschiedene Lerntypen an und ermöglicht verschiedene Lernzugänge. Motiviert durch das jeweilige inhaltliche Interesse der Nutzerinnen und Nutzer, kann der Lernzugang über niedrigschwellige Einstiegsangebote in das gewünschte Thema, wie beispielsweise kurze Filmbeiträge, Fachartikel oder über komplexe Online-Kurse erfolgen, ganz nach den individuellen (Lern-)voraussetzungen. Jedes Lernangebot kann unanhängig voneinander genutzt werden. Dennoch sind die einzelnen Themenbereiche systematisch (zum Beispiel über Metatags / Verschlagwortung) verbunden. Bei der Konzeption der Angebote stehen immer die Aspekte Praxisorientierung, Umsetzbarkeit und Mehrwert für den pädagogischen Alltag im Vordergrund. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen setzt BIBER vor allem auf praxiserprobte Inhalte, die gut in die pädagogische Arbeit übertragen werden können. Sie kennen bibernetz.de noch nicht? Dann schauen Sie selbst, was Sie hier alles machen können. Mit unserem kurzen Film „So geht bibernetz.de“ können Sie sich auf einen ersten Streifzug durch bibernetz.de begeben. Was fordern die Bildungspläne von den Kindertagesstätten? Wie können diese Ziele erreicht werden? Welche neuen Ansätze gibt es für die Sprachförderung von Kindern? Im pädagogischen Alltag treten viele Fragen auf. Ob es sich um Grundlagenwissen oder spezielle Fachthemen handelt: BIBER bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich zu informieren und das eigene Wissen zu erweitern. Auf bibernetz.de finden sich frei zugänglich Informationen zu aktuellen Themen und Fragen aus Praxis und Wissenschaft. Inhalte aus den Bildungsplänen werden praxisnah aufbereitet. In Interviews nehmen Expertinnen und Experten Stellung zum aktuellen Stand der Forschung und zu politischen Fragen. Auf bibernetz.de kommen Fachleute aus der Praxis zu Wort. Sie stellen gelungene Beispiele aus ihrem Arbeitsalltag vor, die zum Nachahmen animieren. Alle Beiträge werden von der Fachredaktion begleitet und bearbeitet und entsprechen somit einem hohen Qualitätsstandard. Dies erleichtert die Orientierung auf bibernetz.de und bildet die Grundlage für die fachliche Weiterbildung. Ausführlich dokumentierte Praxisprojekte und Anregungen für den pädagogischen Alltag finden sich hier genauso wie Grundlagenartikel, Rezensionen, Studien und Materialien zum Download. Im Arbeitsalltag gibt es oft Situationen, in denen man von dem Wissen anderer profitieren kann. Ob es sich um den Erfahrungsaustausch unter Kolleginnen und Kollegen, die Suche nach Fachleuten oder die Zusammenarbeit mit anderen Kindertagesstätten handelt: BIBER bietet verschiedene Möglichkeiten, sich zu vernetzen und gemeinsam zu arbeiten. Auf bibernetz.de treffen sich Erzieherinnen und Erzieher, Studierende, Auszubildende, Lehrkräfte, Fachleute aus Wissenschaft und Forschung, Bildungsträger… kurzum: all diejenigen, die in der Frühpädagogik aktiv sind. Auf bibernetz.de stehen im Bereich Vernetzen die Kontaktaufnahme, der Austausch und das Arbeiten innerhalb der Online-Gemeinschaft (berufsorientierte Social Community) im Vordergrund. Hier hat jedes Mitglied die Möglichkeit, zu diskutieren, einer Themengruppe beizutreten, sich in Foren zu beteiligen oder zu sehen, welche Mitglieder gerade online sind. Dazu stehen verschiedene Werkzeuge wie bspw. Foren, themenspezifische Gruppen, Wiki, Blogs, und Chat zur Verfügung, die das gemeinsame Arbeiten und den Austausch orts- und zeitunabhängig ermöglichen. Kindertagesstätten, Träger sowie Aus- und Weiterbildungsinstitutionen können auf bibernetz.de eine virtuelle Institution anmelden. Die Registrierung als Institution hat den Vorteil, dass die zugehörigen Mitglieder ihre Arbeitsergebnisse auf der Plattform austauschen und die Organisation ihres Alltags vereinfachen können. Ihnen steht eine Dateiablage, ein Mail-Service, ein Terminkalender, ein Wiki und ein Websitegenerator zur Gestaltung und Veröffentlichungen der eigenen Websites zur Verfügung Damit können Institutionen ein eigenes, selbstadministrierbares Intranet einrichten. Passgenau auf die methodischen und inhaltlichen Bedürfnisse zugeschnitten, konzipiert BIBER verschiedene Qualifizierungsangebote. Um auf die heterogenen Vorkenntnisse der Zielgruppe mit dem Umgang mit digitalen Medien einzugehen, stehen verschiedene methodische Bausteine zur Verfügung. Auf bibernetz.de befinden sich in der Rubrik „Weiterbilden“ Online-Kurse. Diese sind auf die Bedürfnisse der pädagogischen Fachkräfte in der frühkindlichen Bildung zugeschnitten und unterstützen sie bei der Umsetzung bildungsrelevanter Themen in die Praxis. Auf bibernetz.de können sich Mitglieder (inter)aktiv mit Inhalten auseinandersetzen und Kompetenzen bedarfsnah weiterentwickeln. Gelernt werden kann gemeinsam oder allein, zu festgesetzten Zeiten oder mit freier Zeiteinteilung. Aufgaben können frei ausgewählt und in individuellem Tempo bearbeitet oder mit Hilfe einer begleitenden Moderation absolviert werden. Die Kursmodule dauern in der Regel zwischen 30 und 45 Minuten. Ziel ist es, sowohl auf inhaltlich-thematischer Ebene als auch bei der methodischen Umsetzung in der Kita Hilfestellungen zu geben. Die Kurse decken eine breite Themenpalette ab, die sich an den Bildungsplänen der Länder orientiert, beispielsweise Naturwissenschaft, Gesundheit & Ernährung, Sprachförderung oder auch Medien und Elternarbeit.Mit der Medienqualifizierung für Erzieherinnen und Erzieher wird das pädagogische Fachpersonal im frühkindlichen Bereich an die digitalen Medien und den „Lernort Netz“ praxisnah herangeführt. Mit anschaulichen Beispielen werden die Erzieherinnen und Erzieher in die Lage versetzt, den Computer sowie das Internet zur eigenen Weiterbildung zu nutzen. Zielgruppe der Qualifizierung sind Erzieherinnen und Erzieher in Kindertageseinrichtungen (für Kinder von 0 – 6 Jahren), die keine oder nur geringe Kenntnisse in der berufsbezogenen Nutzung der digitalen Medien haben. Die Maßnahme wird bundesweit angeboten.Auf bibernetz.de befinden sich in der Rubrik „Weiterbilden“ Online-Kurse. Diese sind auf die Bedürfnisse der pädagogischen Fachkräfte in der frühkindlichen Bildung zugeschnitten und unterstützen sie bei der Umsetzung bildungsrelevanter Themen in die Praxis. Auf bibernetz.de können sich Mitglieder (inter)aktiv mit Inhalten auseinandersetzen und Kompetenzen bedarfsnah weiterentwickeln. Gelernt werden kann gemeinsam oder allein, zu festgesetzten Zeiten oder mit freier Zeiteinteilung. Aufgaben können frei ausgewählt und in individuellem Tempo bearbeitet oder mit Hilfe einer begleitenden Moderation absolviert werden. Ziel ist es, sowohl auf inhaltlich-thematischer Ebene als auch bei der methodischen Umsetzung in der Kita Hilfestellungen zu geben. Die Kurse decken eine breite Themenpalette ab, die sich an den Bildungsplänen der Länder orientiert, beispielsweise Naturwissenschaft, Gesundheit & Ernährung, Sprachförderung oder auch Medien und Elternarbeit. Der Kurs „Das geht gut mit Medien! – Neue Wege zwischen Kita und Grundschule “ wurde von BIBER als Blended Learning Kurs konzipiert. Hier werden die Vorteile von Präsenzveranstaltungen mit denen des Online-Lernens verknüpft. Ziel der ein Jahr dauernden Qualifizierung ist es, die Medienkompetenz und die medienpädagogische Praxis der Fachkräfte zu stärken und die Kooperation zwischen Erzieherinnen und Erziehern sowie Grundschullehrkräften zu fördern. Die Weiterbildung ist modular aufgebaut. Zu Beginn jedes Moduls findet eine Präsenzveranstaltung statt. Zwischen den Präsenzveranstaltungen werden Lerninhalte auf der Plattform bibernetz.de bearbeitet. In sogenannten E-tivities , interaktiven Übungen, die alleine oder im Tandem durchgeführt werden, erarbeiten sich die Lernenden medienpädagogisches Grundlagenwissen und werden in die Projektplanung eingeführt. Die Weiterbildung schließt mit einer Praxisphase ab. Die Tandems entwickeln zuvor im Schwerpunktmodul ein medienpädagogisches Projekt und führen es in der Praxisphase gemeinsam in ihren Einrichtungen durch. Darüber hinaus erstellen sie eine Online-Dokumentation ihrer Projekte. So wird die Medienpädagogik im beruflichen Alltag verankert und neue Möglichkeiten zur Gestaltung des Übergangs können gemeinsam erprobt werden. Der Kurs schließt mit einem Zertifikat ab.
Retrieval
Bildungsbereich:Weiterbildung/Fortbildung, Erwachsenenbildung 
Ethik-
Themenfeld:
Systematik:Kinder- und Jugendbildung, Sachgebietsübergreifende Themen
Auszeichnung
Auszeichnungs-Art:Comenius-EduMedia-Siegel 
Auszeichnungs-Jahr:2011 
Auszeichnungs-Ort:Berlin 
Laudator:Dr. Gerda Kysela-Schiemer (Gutachterin) 
Bewertung
durchschnittliche
Bewertung:
18 Punkte - beispielhaftes didaktisches Multimediaprodukt – sehr gut (1)
Bewertungen:Bewertungen ansehen
Als nicht angemeldeter Benutzer können Sie keine Bewertungen vornehmen.