<< zurück

Dokumentation
Produktionsdaten
Abbildung:
Titel:Professor Layton und die verlorene Zukunft
Medienart:Anderes Produkt
Herausgeber:Nintendo of Europe GmbH Frankfurt 
Autor: - 
Hersteller-Land:Japan 
Hersteller-Ort:
Hersteller-Jahr:2010 
Produktumfang:Cartridge 
Begleitmaterial:Packshot, Screenshot, Trailer 
Systemvoraus-
setzungen:
Auf allen Konsolen der Nintendo DS-Reihe spielbar 
ISBN/
Mediennummer:
183 77 40T 
Inhalt
Abstract:Das CKP "Professor Layton und die verlorene Zukunft" mehr als 165 brandneue Rätsel, Kopfnüsse und Logikaufgaben stellen die Spieler in dem epischsten, emotionalsten und atmosphärisch dichtesten Teil der Serie vor immer neue Herausforderungen.  
Inhalt:Das Abenteuer beginnt mit einem mysteriösen Brief, den Professor Layton von seinem kleinen Assistenten Luke erhält – aus der Zukunft! Darin warnt dieser vor einem schrecklichen Unglück, das über London hereinbrechen wird und bittet den Professor dringend um seine Hilfe. Haben die Ereignisse möglicherweise etwas mit dem Verschwinden des Premierministers zu tun, der eine Zeitmaschine testete, die plötzlich explodierte? Nur die Spieler können die Puzzlesteine um dieses geheimnisvolle Rätsel richtig zusammenfügen. Wen es nach noch mehr Rätseln dürstet, kann mit speziellen Passwörten aus vorherigen Layton-Spielen zusätzliche Inhalte freischalten. Und wer bereits Professor Layton und das geheimnisvolle Dorf sowie Professor Layton und die Schatulle der Pandora gespielt hat, sollte seine Exemplare beim Club Nintendo registrieren.
Retrieval
Bildungskategorie:informationstechnische Bildung, mathematische Bildung, naturwissenschaftliche Bildung, technische Bildung 
Ethik-
Themenfeld:
Systematik:Freizeit
Auszeichnung
Auszeichnungs-Art:Comenius-EduMedia Siegel und Comenius-EduMedia-Medaille 
Auszeichnungs-Jahr:2011 
Auszeichnungs-Ort:Berlin 
Auszeichnungs-text:Der dritte Ableger in der Reihe der Professor Layton-Spiele setzt das ihnen ganz eigene Spielprinzip fort: Eingebettet in eine spannende Geschichte um die Vergangenheit des Professors müssen die Spieler eine Vielzahl und Vielfalt an Rätseln und Minispielen lösen. Ein einfacher Einstieg motiviert dabei selbst Unerfahrene ungemein und der steigende Schwierigkeitsgrad der Aufgaben bringt Lerneffekte mit sich, die sich in abstrahierter Form auch in anderen Lebenslagen verwenden lassen. Begleitet von einem guten didaktischen System stellt Professor Layton und die verlorene Zukunft unterschiedliche Anforderungen an verschiedene Spielertypen. Dabei ist es insbesondere ein hohes Maß an kognitiven und emotionalen Anforderungen, die den Spielern potentiell helfen können, bestimmte Kompetenzen auszubilden, wie beispielsweise etwa Fähigkeiten im Struktur- und Bedeutungsverständnis, schlussfolgerndes Denken, emotionale Selbstkontrolle sowie Fähigkeiten der Selbstkritik und Selbstreflexion. 
Laudator:Univ.-Prof. Dr. habil. Hartmut Warkus 
Bewertung
durchschnittliche
Bewertung:
20 Punkte - beispielhaftes didaktisches Multimediaprodukt – sehr gut (1)
Bewertungen:Bewertungen ansehen
Als nicht angemeldeter Benutzer können Sie keine Bewertungen vornehmen.