<< zurück

Dokumentation
Produktionsdaten
Abbildung:Keine Abbildung vorhanden.
Titel:Mitbestimmung und Strukturwandel
Medienart:hybrides Multimediaprodukt
Herausgeber:Universum Verlag GmbH, Wiesbaden  
Autor:Iris Berendt, Gerhard Breyer, Mechthild Rademacker, Dr. Christoph Heise, Ulf Mengel, Doris Weckelmann  
Hersteller-Land:Deutschland 
Hersteller-Ort:Wiesbaden 
Hersteller-Jahr:2008 
Produktumfang:48-seitiges Themenheft & sechs- bis achtwöchiges Schulprojekt 
Begleitmaterial:Handout für Lehrerinnen und Lehrer 
Systemvoraus-
setzungen:
Gängige Browser (z.B. Internet Explorer oder Firefox) ab Version 6  
Inhalt
Abstract:Das crossmediale Lernangebot DMP "Mitbestimmung und Strukturwandel" der Hans Böckler Stiftung richtet sich an Politik- und Wirtschaftskurse der Berufsschule, Berufsbildende Schulen und Fachschulen. Den ersten inhaltlichen Schwerpunkt stellt der radikale Strukturwandel in der Industrie am Beispiel des Ruhrgebiets dar; einer Region, in der diese Veränderungsprozesse sehr deutlich sichtbar sind. Am Beispiel des Konzerns Evonik Industries werden anschließend Möglichkeiten der innerbetrieblichen Mitbestimmung des Strukturwandels dargestellt. Anhand von Arbeitsblättern, vertiefenden Informationen und Rechercheaufträgen zum Strukturwandel lernen die Schülerinnen und Schüler zudem die Möglichkeit der aktiven Mitbestimmung durch Wirtschaftsförderungsgesellschaften in einer Region kennen. Ein weiterer Themenblock bietet fundiertes Basiswissen zum Thema Mitreden und Mitbestimmen in Ausbildung und Betrieb. Hier erarbeiten die Lernenden die Schwerpunkte der Arbeit der Auszubildenden-Vertretung und des Betriebsrats. Die intensive Beschäftigung mit den Arbeitsblättern regt zur Diskussion an und fördert die Fähigkeit der Schüler, ihre eigenen Positionen zum Themenkomplex betriebliche Mitbestimmung zu finden. Hier setzt das Blended-Learning-Seminar der Stiftung an: Schülerinnen und Schüler erkunden die Themengebiete Mitbestimmung und Strukturwandel in einem virtuell ansprechenden Lernraum und recherchieren und präsentieren in einem Projekt Auswirkungen des Strukturwandel in der eigenen Region. Die Online-Präsentationen und Arbeitsergebnisse der einzelnen Lerngruppen werden gemeinsam diskutiert. Das 48-seitige Themenheft bietet Hintergrundinformationen und Arbeitsmaterialien zu den Bereichen Strukturwandel und betriebliche Mitbestimmung. Dabei wird das Thema Mitbestimmung anknüpfend an die Themenhefte „Mitbestimmung in Europa“ und „Mitbestimmung im Zeichen der Globalisierung“, die die Hans-Böckler Stiftung für die Sekundarstufen I und II entwickelt hat, speziell für Lehrende und Lernende der beruflichen Bildung aufbereitet. Vor dem Hintergrund einer Arbeitswelt, die aktuell von tiefgreifenden Veränderungen gezeichnet ist, erscheint es sinnvoll, die Bereiche Strukturwandel und Mitbestimmung des Wandels vor Ort und im innerbetrieblichen Bereich zu verknüpfen. Mit dem Blended Learning Angebot der Hans Böckler Stiftung wird somit die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler gezielt gefördert. Die Präsentation und Digitalisierung von Arbeitsergebnissen gehört heute zum Alltag und muss auch in der Berufsschule weiter gefördert werden. Die vergleichsweise offene Arbeitsweise des Lernangebots ermöglicht außerdem ein sehr freies Lernen mit viel Raum für die selbstständige Arbeit, allein und in der Gruppe.  
Inhalt:Das Schülerangebot „Mitbestimmung und Strukturwandel“ greift mit individueller Mitbestimmung im Zeitalter des industriellen Wandels Kernthemen aus dem Politik- und Wirtschaftsunterricht auf. Die reale Arbeitswelt ist an Berufsbildenden Schulen, in den Fachschulen und Ausbildungsbetrieben für die Schülerinnen und Schüler unmittelbar erfahrbar. Somit sind die Institutionen, in denen informiert, mitgewirkt und mitbestimmt werden kann von hoher Bedeutung für die Jugendlichen. Die Vermittlung des Gedankens der Mitbestimmung sollte daher über konkrete Inhalte gehen. Sie müssen erkennen können, warum zum Beispiel bestimmte Rechte oder Institutionen bereits für ihren Alltag, ihre Probleme, ihre Lebensperspektive – gerade auch in Zeiten des Strukturwandels - wichtig sind. Mit „Mitbestimmung und Strukturwandel“ wurde ein interaktives Online-Seminar entwickelt und umgesetzt, das mit den Fallbeispielen Ruhrgebiet und Evonik Industries reale Beispiele aufgreift und zeigt, wie Strukturwandel im Betrieb und innerhalb einer Region mitbestimmt werden kann; durch das die Schüler das Medium Internet als Möglichkeit für politisches Engagement und Weiterbildung kennen lernen und nutzen; durch das die Schüler Kommunikationsmöglichkeiten im Internet für Lernprozesse nutzen; das in einem Online-Handapparat aktuelle Informationsangebote und Linklisten bereit stellt; in dem der Online-Lernraum als zentrales Interaktions-Medium mit Moderation durch Lehrkräfte und Seminarleitung fungiert; das eine Binnendifferenzierung hinsichtlich Aufgabenstellung und Themenwahl ermöglicht; das die Benotung von einzelnen Schülern und von Arbeitsgruppen erlaubt; das selbstständiges Lernen ermöglicht und fördert; in dem Schüler in der eigenen Klasse, in Arbeitsgruppen oder im ganzen Kurs arbeiten; in dem Schüler und Lehrkräfte wichtige Online-Arbeitsformen kennen lernen (Online-Recherche, Gruppenarbeit in virtuellen Lernräumen, Online-Präsentation der Arbeitsergebnisse mit Hilfe von Power Point, Chat); das die teilnehmenden Lehrkräfte durch einen Einstiegsworkshop auf das Schulprojekt vorbereitet und somit auch eine Fortbildung im Einsatz von PC und Internet im Unterricht darstellt. Ergänzend zum Schulprojekt ist ein Themenheft mit Hintergrundinformationen, Arbeitsblättern und Aufgaben entwickelt worden, das auch unabhängig vom E-Learning-Projekt im regulären Unterricht eingesetzt werden kann.
Retrieval
Bildungsbereich:Schule, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Weiterbildung/Fortbildung, Erwachsenenbildung 
Bildungskategorie:europolitische Bildung, politische Bildung 
Ethik-
Themenfeld:
5. Solidarität und Gerechtigkeit
5.1. Solidarität und Gerechtigkeit für den Einzelnen
6. Bürger und Gesellschaft
6.1. Der Einzelne und die Gesellschaft
6.2. Die Gesellschaft für den Einzelnen
7. Zukunftsbewältigung und Chancengleichheit
7.3. Zukunftschancen und Bürgerkompetenz
Auszeichnung
Auszeichnungs-Art:Comenius-EduMedia-Siegel 
Auszeichnungs-Jahr:2009 
Auszeichnungs-Ort:Berlin 
Laudator:Dipl. Theol. Dirk Rellecke (Gutachter) 
Bewertung
durchschnittliche
Bewertung:
16.8 Punkte - empfehlenswertes didaktisches Multimediaprodukt – gut (2)
Bewertungen:Bewertungen ansehen
Als nicht angemeldeter Benutzer können Sie keine Bewertungen vornehmen.