<< zurück

Dokumentation
Produktionsdaten
Abbildung:
Titel:Homer - Ekpedeftiko Logismiko ja ta Omirika Epi
Medienart:Internet
Herausgeber:Conceptum S.A., IST Consulting & Multimedia, Athen 
Hersteller-Land:Griechenland 
Hersteller-Ort:Athen 
Produktumfang:Internetprojekt 
Systemvoraus-
setzungen:
Internetzugang 
Inhalt
Abstract:Berufsbildung 
Retrieval
Ethik-
Themenfeld:
Auszeichnung
Auszeichnungs-Art:Comenius-EduMedia-Medaille 
Auszeichnungs-Jahr:2007 
Auszeichnungs-Ort:Berlin 
Auszeichnungs-text:Ekpedeftiko Logismiko ja ta Omirika Epi Bildungssoftware zu den Epen von Homer -konzipiert für die ersten beiden Gymnasialklassen des griechischen Bildungssystems – entspricht Quarta und Untersecunda Die Bildungssoftware über die homerischen Epen ist im Rahmen des Projekts: „Erneuerung des Curriculum und Planung von neuen Erziehungsmodulen“ im Auftrag des Nationalen Pädagogischen Instituts und des Erziehungsministeriums entwickelt worden. Ziel der Software ist ein zusätzliches Instrument für die Lehre der homerischen Epen zu entwickeln. Das Lernziel ist den Durchblick der Schüler und deren schöpferisches und kritisches Denken zu fördern, wobei gleichzeitig ihre Fähigkeiten in der Handhabung des PC vervollkommnet werden sollen. Das Material, was in der Software präsentiert wird, ist auf der Basis von thematischen Einheiten entwickelt. Dadurch nähert sich der Schüler den Texten als organischen Ganzen und folgt der spiralförmigen Anordnung des Materials. Insgesamt gibt es 6 große thematische Einheiten : - Kultur und Gesellschaft in der Zeit von Homer - Die Stellung der Götter bei Homer - Die Stellung des Menschen bei Homer - Literaturwissenschaftliche Analyse der homerischen Texte - Beschreibung und Erklärung der Reise des Odysseus - Zusammensetzung des achäischen Lagers Die 6 Hauptmodule werden in Unterthemen unterteilt und analysiert, wodurch wichtige Informationen dem Benutzer leicht zugänglich gemacht werden. Parallel hat der Schüler Zugang zu antiken und kontemporären literarischen Texten und zu Texten der internationalen Prosa und Dichtung. Wichtige Verbindungen (Links), Material aus den bildenden Künsten und Übungen machen den Inhalt der Software ebenfalls aus. Die erzählerische Methode in der Form der Kombination von Texten und Bildern wird ebenfalls als Instrument des Lernens benutzt, um dem Schüler den Zugang zu den Informationen zu erleichtern. Schließlich sind Arbeitsblätter Teil der Software, um ein optimales Lernergebnis zu erzielen. Die Software wird im September 2007 in die Workshops der Schulen integriert. Bildungssoftware zu den Epen von Homer wird mit der Comenius-EduMedia-Medaille 2007 ausgezeichnet.  
Laudator:Univ.-Prof. Dimitris Charalambis 
Bewertung
Bewertungen:Es liegen noch keine Bewertungen vor.
Als nicht angemeldeter Benutzer können Sie keine Bewertungen vornehmen.