<< zurück

Dokumentation
Produktionsdaten
Abbildung:
Titel:Wer glaubt, der flieht nicht... Dietrich Bonhoeffer, 1906-1945
Medienart:DVD
Herausgeber:forwertz GbR Düsseldorf / Berlin, Heyestr. 116, 40625 Düsseldorf  
Autor:Regie: Hellmut Sitó Schlingensiepen und christian.bimm.coers Produktion: forwertz GbR, Düsseldorf/Berlin Im Auftrag der: Internationalen Bonhoeffer-Gesellschaft Sektion Bundesrepublik Deutschland e.V. www.bonhoeffer-gesellschaft.de 
Hersteller-Land:Deutschland 
Hersteller-Ort:Düsseldorf/Berlin 
Hersteller-Jahr:Oktober 2005 
Produktumfang:1 DVD und Begleitheft 
Begleitmaterial:Zu dem Film stellt die Internationale Bonhoeffer-Gesellschaft eine Auswahl an Lehrmaterialien zur Verfügung. Lehrmaterial Download-Bereich © Nutzung nur im Rahmen der Bildungsarbeit mit »Wer glaubt, der flieht nicht…« Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: lehrmaterial@bonhoeffer-film.de. -------------------------------------------------------------------------------- Download aller unten aufgeführter Materialien (ZIP, ca. 930 KB) -------------------------------------------------------------------------------- Ausgewählte Literatur zu Dietrich Bonhoeffer (PDF, ca. 140 KB) Der komplette Filmtext (PDF, ca. 260 KB) Begleitmaterial für den Religionsunterricht (PDF, ca. 390 KB) Unterrichtsvorschlag für das Fach Geschichte (PDF, ca. 210 KB) Über das Filmdesign (PDF, ca. 150 KB)  
Systemvoraus-
setzungen:
DVD-fähiger Computer 
Inhalt
Abstract:Die DVD “Wer glaubt, der flieht nicht…“ ist ein didaktisches Multimediaprodukt zur zeitgeschichtlichen Bildung. Es schildert die Geschichte des aktiven politischen Christen und Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer.  
Inhalt:Als Dietrich Bonhoeffer 1939 in New York vor der Entscheidung steht, in Sicherheit zu bleiben oder zurückzukehren, entscheidet er sich bewusst für ein Leben in Nazi-Deutschland. Wer war dieser Mann, der die Verantwortung für die nächsten Generationen über die Möglichkeit seiner persönlichen Rettung stellt? »Wer glaubt, der flieht nicht…« nähert sich dem aktiven politischen Christen Dietrich Bonhoeffer, dem Theologen im Widerstand. In knapp 25 Minuten wird die Geschichte Bonhoeffers erzählt, der 1945 für seine Überzeugung in Flossenbürg ermordet wird. Der Film lässt Bonhoeffer selber zu Wort kommen: wie sieht er die Rolle der Kirche im Unrechtsstaat, wie die Verantwortung des Einzelnen. Bonhoeffer thematisiert das Dilemma der Christen im Widerstand zwischen Gottes Gebot »Du sollst nicht töten« und der Notwendigkeit des Tyrannenmordes entscheiden zu müssen. Der Film zeigt private Fotografien aus dem Leben Bonhoeffers und erläuternde Bilddokumente der Zeitgeschichte. Außerdem arbeitet der Film mehrfach mit Bild-Ton-Collagen aus NS-Wochenschau- Ausschnitten und den Texten Dietrich Bonhoeffers. Die Selbstinszenierung des Nazi-Regimes, die den Zuschauer teilweise immer noch gefährlich faszinieren kann, wird gebrochen durch die Sprache Bonhoeffers, der Zeitzeuge und Mahner zugleich ist. Zum 100. Geburtstag Dietrich Bonhoeffers am 4. Februar 2006 offenbart »Wer glaubt, der flieht nicht…« Bonhoeffers Bedeutung bis heute, die sich aus der ungewöhnlichen Einheit seiner Worte und Taten ergibt.
Retrieval
Bildungsbereich:Sekundarstufe II, Hochschule, Weiterbildung/Fortbildung, Erwachsenenbildung 
Bildungskategorie:ethische Bildung, europolitische Bildung, historische Bildung, politische Bildung 
Ethik-
Themenfeld:
4. Gewalt und Ausgrenzung
4.1. Gewalt und Verfolgung in der Zeit von 1933 bis 1945 – Zeitzeugen und Zeitzeugnisse
Schlagwort:Friedenserziehung, Geschichtsunterricht, Faschismus, Nationalsozialismus, Verfolgung, Widerstand, Zeitgeschichte (Ereignisse nach 1918), Ethik, Gewalt, Konflikt, Konfliktbewältigung, Mensch, Menschenwürde, Persönlichkeit, Religion, Bildungsmedium, Unterrichtsmedium, Deutschland
Systematik:Ethik, Geschichte, Interkulturelle Bildung, Medienpädagogik, Politische Bildung, Spiel- und Dokumentarfilm, Weiterbildung, Sachgebietsübergreifende Themen
Auszeichnung
Auszeichnungs-Art:Comenius-EduMedia-Siegel 
Auszeichnungs-Jahr:2006 
Auszeichnungs-Ort:Wien 
Auszeichnungs-text:Die DVD “Wer glaubt, der flieht nicht…“ schildert die Geschichte des aktiven politischen Christen und Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer. Im Zentrum des knapp 25 minütigen Films steht das Leben und Wirken Bonhoeffers, der 1945 für seine Überzeugung in Flossenbürg ermordet wird. Hervorzuheben ist, das der Film Bonhoeffer selber zu Wort kommen lässt und Bonhoeffers Sicht auf die Rolle der Kirche im Unrechtsstaat und die Verantwortung des Einzelnen darstellt. Bonhoeffer thematisiert das Dilemma der Christen im Widerstand zwischen Gottes Gebot »Du sollst nicht töten« und der Notwendigkeit des Tyrannenmordes entscheiden zu müssen. Private Fotografien aus dem Leben Bonhoeffers, erläuternde Bilddokumente der Zeitgeschichte und Bild-Ton-Collagen aus NS-Wochenschau- Ausschnitten und den Texten Dietrich Bonhoeffers runden das gelungene Multimediaprodukt zur zeitgeschichtlichen Bildung ab. Die DVD “Wer glaubt, der flieht nicht…“ wird deshalb mit dem Comenius-EduMedia-Siegel 2006 ausgezeichnet.  
Laudator:Dr. Bernd Mikuszeit 
Bewertung
durchschnittliche
Bewertung:
17.2 Punkte - empfehlenswertes didaktisches Multimediaprodukt – gut (2)
Bewertungen:Bewertungen ansehen
Als nicht angemeldeter Benutzer können Sie keine Bewertungen vornehmen.
Einsatzhinweise
Klicken Sie hier, um die Einsatzhinweise zu lesen!