Über die GPI
Wiener - Schmidt - Preis
Forschungspreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten bzw. für das Gesamtwerk von Persönlichkeiten

Der Wiener-Schmidt-Preis
Honorarprofessor Dr. Siegfried Piotrowski, Sibiu und Hagen

„Am 9. Dezember 1994 wäre Professor Dr. Hermann Schmidt, der Begründer des ersten Lehrstuhls für Reglungstechnik in der Welt an der damaligen Technischen Hochschule Berlin,100 Jahre alt geworden. Um die gleiche Zeit, am 26. November 1994 wäre auch Norbert Wiener, der Begründer der Kybernetik, 100 Jahre alt geworden“. Mit diesen Worten begrüßte Professor Dr. Ulrich Steinmüller, 1. Vizepräsident der Technischen Universität Berlin, am Freitag, 9. Dezember 1994 die Teilnehmer an einer Feststunde anlässlich dieser  Geburtstage.

Professor Dr.-Ing. Manfred Krause aus dem Institut für Kommunika-tionswissenschaften der TU Berlin führte in seiner kurzen Eröffnungsansprache aus: „Wir haben uns heute hier versammelt, um zweier Männer zu ihrem 100. Geburtstag zu gedenken, die vor fünfzig Jahren in besonderer Weise das wissenschaftliche Denken verändert haben. Hermann Schmidt und Norbert Wiener sind die Begründer der Kybernetik, wobei letzterer 1947/48 diesen Begriff prägte, der in seinem Buch „Cybernetics or Control and Communication in the Animal and the Machine“ die Ergebnisse seiner Forschung über die mathematische Beschreibbarkeit des Verhaltens biologischer und technischer Systeme darlegte. Sie beruhten auf Untersuchungen aus dem zweiten Weltkrieg über die Vorhersage von Zielorten bei Flugabwehrsystemen und einer Reihe von medizinischen Studien. Hermann Schmidt hatte bereits 1942 in einer Denkschrift zur Gründung eines Instituts zur Regelungstechnik an der damaligen Technischen Hochschule zu Berlin-Charlottenburg auf die weit über die technischen Anwendungen hinausgehende Bedeutung des Regelungsbegriffes hingewiesen, indem er eine neue Denkweise im biologischen und gesellschaftlichen Kontext forderte“.

Die Stiftung des Wiener-Schmidt-Preises wurde 1994 zwischen dem langjährigen Vorsitzenden der GPI, Prof. Dr. Dr. Gerhard E. Ortner, und dem einstigen Gründungsvorsitzenden der GPI, Prof. Dr. Dr. h. c. Helmar Frank, vereinbart, bei der Feststunde an der Technischen Universität Berlin zum 100. Geburtstag von Norbert Wiener und Herrmann Schmidt am 9. Dezember 1994 verkündet. Durch den Preis soll eine dokumentierte, wesentliche Einzelleistung oder das wissenschaftliche Lebenswerk des Preisträgers gewürdigt werden.

Ausschreibung 2008                                 Wiener Schmidt-Preis - Das Statut

Wiener Schmidt-Preis - Die Preisträger