Über die GPI
"Wiener - Schmidt - Preis" und "Heinz von Foerster - Preis"

Wiener - Schmidt - Preis
Neben den Comenius-Auszeichnungen vergibt die Gesellschaft für Pädogogik gemeinsam mit der Gesellschaft für Kybernetik den Wiener-Schmidt-Preis als Forschungspreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten bzw. für das Gesamtwerk von Persönlichkeiten.
Vorschläge für den Wiener-Schmidt-Preis müssen durch Fachgutachten kompetenter Medienwissenschaftler unterstützt werden und Kopien der wissenschaftlichen Werke des Auszuzeichnenden enthalten.
Eine Jury entscheidet über die Vergabe des Wiener-Schmidt-Preises.
Wiener - Schmidt - Preis

 

Heinz von Foerster - Preis
Mit dem „Heinz von Foerster –Preis für Organisationskybernetik“
werden herausragende Leistungen in den Bereichen
- Unternehmensführung sowie
- Unternehmens- und Personalberatung auf der Grundlage
   - kybernetischen Denkens und/oder unter Anwendung
    - kybernetischer Modelle und Verfahren
gewürdigt.
Gemeinsam mit dem Kuratorium Wirtschaftskompetenz für Europa und dem Verband 'die Führungskräfte sowie dem Zusammenwirken mit der GPI vergibt die Deutsche Gesellschaft für Kybernetik den am 13. November 2004 gestifteten Heinz-von-Foerster-Preis für Organisationskybernetik.
Heinz von Foerster - Preis für Organisationskybernetik