COMENIUS AUSZEICHNUNGEN

Qualitätskriterien und Bewertung für IKT-basierte Bildungsmedien im Comenius-EduMedia-Wettbewerb


Evaluierungskriterien und Qualitätskriterien für

DMP Didaktische Multimediaprodukte

AMP Allgemeine Multimediaprodukte

LMS Multimediale Lehr- und Lernmanagementsysteme

CKP Computerspiele mit kompetenzförderlichen Potenzialen

Die Bezeichnungen "Multimedia", "Telelernen", "eLearning" oder "Blended Learning" allein stellen noch kein Qualitätsprädikat dar. Daher ist eine Qualitätsprüfung sehr wichtig, um Qualität zu erkennen, zu verbreiten und zu nutzen - ggf. auch zu sichern.
Ein wesentlicher Ansatz für Qualitätsermittlung und Medienbeurteilung im Comenius-EduMedia-Wettbewerb ist es, didaktisch gut gestaltete IKT-basierte Bildungsmedien bzw. digitale Bildungsmedien für den Nutzer kenntlich zu machen und die Entwicklung solcher Medienprodukte zu fördern.
Zur Evaluation von IKT-basierten Bildungsmedien wurde die Methode, Evaluation mit Hilfe eines Kriteriensystems und von Qualitätskriterien, gewählt. Vorteil dieser Methode ist es, das sie leicht handhabbar, einfach zu organisieren sowie zeit- und kostensparend ist. Die Evaluation mit einem Kriteriensystem kann nicht die tatsächliche Lernsituation und Lernbedingen vorwegnehmen. Mit dieser Methode der Evaluation können die potenziellen Möglichkeiten für den Einsatz eines Mediums gut bestimmt werden. Auf die Wirksamkeit des Mediums kann aber nicht direkt geschlossen werden, da der Erfolg des Lernprozesses neben dem Medium noch von vielen weiteren Faktoren wie Lernumgebung und Lernsituation abhängig ist.
Mit der Bewertung von Bildungsmedien im Comenius-Wettbewerb wird das Ziel verfolgt, die Qualität von Bildungsmedien zu bestimmen. Dazu wurde ein Bewertungssystem zur Evaluierung von IKT-basierten Bildungsmedien mit didaktisch determinierten Qualitätskriterien und integrierter Mediendatenbank konzipiert. Dabei wurde das Ziel verfolgt, pädagogische, didaktische und potenzförderliche Aspekte (kurz. Bildung/ im weiten Sinne), die in den Medien angelegt sind, zu analysieren und zu verdeutlichen. Wesentliche Aspekte bei der Konzipierung des Bewertungssystems waren Übersichtlichkeit, einfache Handhabung, Verwendung für unterschiedliche Medienarten und praxisorientierte Nutzung in der Bildungspraxis.Das Bewertungssystem kann für die Evaluierung der digitalen (IKT-basierten) Bildungsmedien -          didaktische Multimediaprodukte (DMP), -          allgemeine Multimediaprodukte (AMP), -          Lehr- und Lernmanagementsysteme (LMS) und -          Computerspiele mit kompetenzförderlichen Potenzialen (CKP)
verwendet werden.
Es wird in den jährlich durchgeführten europäischen Comenius-EduMedia-Wettbewerb angewendet, geprüft und weiterentwickelt.Zur Sicherung von Handhabbarkeit und Praxistauglichkeit wurde das Bewertungssystem für alle Medienarten mit einer übersichtlichen und einheitlichen Struktur konzipiert. Es wurden für alle Medienarten 4 Evaluierungsbereiche entwickelt. Um die Dominanz von pädagogischen und didaktischen Aspekten bei der Konzipierung des Bewertungssystems zu sichern, wurden mindestens eine oder zwei Evaluierungsgruppen zum Bildungsbereich gewählt.Zu jedem Evaluierungsbereich wurden jeweils 6 Qualitätskriterien mit mehreren Bewertungsaspekten entwickelt. Mit Hilfe der Bewertungsaspekte kann in einfacher Weise die Evaluierung des Mediums vorgenommen werden. Qualitätskriterien und Bewertungsaspekte decken weitgehend die Gesamtheit der Eigenschaften ausgezeichneter Bildungsmedien ab. Bei einem konkreten Medium müssen deshalb nicht immer alle Aspekte zutreffen. Einzelheiten des Bewertungsverfahrens werden nachfolgend erläutert.

Evaluierungskriterien und Qualitätskriterien für

DMP Didaktische Multimediaprodukte

AMP Allgemeine Multimediaprodukte

LMS Multimediale Lehr- und Lernmanagementsysteme

CKP Computerspiele mit kompetenzförderlichen Potenzialen

Nach Anmeldung können Interssierte Ihre Erfahrungen weitergeben und eigene Bewertungen in die Bildungsmedien-Datenbank ComeniusMedia eintragen und vorhanden Bewertungen nachlesen (vgl. Comenius-Datenbank).