Aktuelles
 


 
Comenius-EduMedia-Auszeichnungen 2017
22 Jahre Comenius-Auszeichnungen der GPI
27.05.2017

Die Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien e.V.(GPI), wissenschaftliche Fachgesellschaft für Multi­media, Bildungstechnologie und Mediendidaktik, verlieh 2017 zum 22. Mal die Comenius-EduMedia-Auszeich­nungen für exemplarische digitale Bildungsmedien für 
- DMP Didaktische Multimediaprodukte,
- AMP Allgemeine Multimediaprodukte,
- LMS Lehr- und Lernmanagementsysteme,
- CKP Computerspiele mit kompetenzförderlichen Inhalten .

Mit der Verleihung der Comenius-Auszeichnungen för­dert die GPI pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch herausragende digitale Bildungsmedien. Die Auszeichnungsveranstaltung “Digitale Bildung in Europa” fand am 22.06.2017 um 13.00 Uhr im Europäischen Haus in Berlin statt. 

Informationen / Comenius-EduMedia-Award 2017

Weitere Informationen zum Comenius-EduMedia-Wettbewerb finden sie unter www.comenius-award.de.


Rückblick: Comenius-EduMedia-Wettbewerb 2012, 2013, 2014, 2015 und 2016;
Presseinformation, Bilder und weitere Informationen zum Comenius-EduMedia-Award: www.comenius-award.de.

 
GPI-Mitgliederversammlung 2017
Einladung
23.05.2017

Am Mittwoch, 21. Juni 2017, 17.00 Uhr, fand satzungsgemäß die diesjährige GPI-Mitgliederversammlung statt. 

Sie wurde im itw Berlin im Forum Seestraße
(Seestraße 64, 13347 Berlin) durchgeführt.

Das Protokoll kann von GPI-Mitgliedern angefordert werden: mikuszeit@gpi-online.de



 

 

Institut für Bildung und Medien der GPI

01.11.2016

Das  Institut für Bildung und Medien der GPI (IB&M) bearbeitet seit über 25 Jahren mediendidaktische Projekte zur Bewertung, Nutzung, Dokumentation und Verbreitung von Bildungsmedien. Die Projekte wurden von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung, der Volkswagenstiftung und der Europäischen Union gefördert. Kurzdokumentationen der Projekte wurden auf dieser Seite kontinuierlich veröffentlicht.

Weitere Informationen zu den Projekten der letzten Jahre finden sie unter: http://www.edumedia-online.eu/

Weitere Informationen zu den Projekten der letzten Jahre finden sie unter: http://www.edumedia-online.eu/

Das Institut für Bildungs und Medien der GPI, der Vorstand der GPI und GPI-Mitglieder haben im Ergebnis verschiedener nationaler und europäischer Projekte (Vgl. Projekte) eine Reihe von Publikationen herausgegeben, die über die entsprechenden Verlage bezogen werden können. 

Publikationsliste 

 

Berliner November 2015

10.10.2015

Das traditionelle Symposium der GfK und der GPI fand
am Sonnabend, 14. November 2015, statt.
Clubhaus der Freien Universität Berlin,
Goethestraße 49, 14163 Berlin

 
 Erasmus-Euromedia-Award 15.10.2014

Die GPI, wissenschaftliche Gesellschaft für Pädagogik, Information und Medien, ist als Mitglied der ESEC, Europäische Gesellschaft für Bildung und Kommunikation, Mitorganisator des Erasmus-EuroMedia-Awards, der in Wien veranstaltet wird.

Erasmus-EuroMedia-Awards werden für Medienprogramme, Medienprodukte oder Medienproduktionen (digitale Medien und analoge Medien, wie elektronische Medien, Netz-Medien, Fernsehsendungen, Videos, Filme u.a.), die das Thema Europa im Hinblick auf dessen Perspektiven, Problembehandlungen, Ländern u.a.vergeben.
Die Auszeichnungsveranstaltung 2014 fand am 10.Oktober 2014 im Bundeskanzleramt in Wien statt.
Alle Informationen erhalten sie auf den ESEC-Seiten: http://www.euromediaawards.eu/

 

 

DDR-Bildungsmedienarchiv wird von der Senatsschulverwaltung betreut

01.04.2010

DDR-Bildungsmedienarchiv – DDR-Unterrichtsmittel
Das DDR-Bildungsmedienarchiv mit Unterrichtsmitteln, die für die DDR-Schulen von 1946 bis 1990 entwickelt und herausgegeben wurde (vgl. Projekt DDR-Media), wurde vom Institut für Bildung und Medien der Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. in Kooperation mit der Senatschulverwaltung von Berlin von 1991 bis zum 31.03.2010 aufgearbeitet, gepflegt und betreut.
Seit dem 01.04.2010 hat die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung von Berlin die Betreuung des DDR-Bildungsmedienarchivs übernommen.
Anfragen richten Sie bitte an
Frau Deharde
Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung
VI B Medienforum
Levetzowstr. 1-2, 10555 Berlin
Tel. 902299-101, kristine.deharde@senbwf.berlin.de
http://www.berlin.de/sen/bildung/medienforum
eMail mf.info@senbwf.berlin.de